Güstrow : Handwerk ganz unterschiedlich von Corona betroffen

von 07. September 2020, 11:35 Uhr

svz+ Logo
Volle Auftragsbücher: Die Baubranche boomt trotz Corona. Und auch Azubis werden gesucht. Denn die Handwerker setzen gerade in Krisenzeiten verstärkt auf die Ausbildung eigener Lehrlinge.
Volle Auftragsbücher: Die Baubranche boomt trotz Corona. Und auch Azubis werden gesucht. Denn die Handwerker setzen gerade in Krisenzeiten verstärkt auf die Ausbildung eigener Lehrlinge.

Betriebe der Kreishandwerkerschaft Güstrow setzen gerade in Krisenzeiten verstärkt auf eigene Ausbildung

Laut Uwe Lange, Präsident der Handwerkskammer Schwerin, hat die Corona-Pandemie die über 7600 Mitgliedsbetriebe ganz unterschiedlich getroffen. Während Frisör- und Kosmetikbetriebe mit größten Schwierigkeiten zu kämpfen haben, boomt die Baubranche. „Die Auftragsbücher von Unternehmen im Bauhaupt- und Baunebengewerbe sind prall gefüllt und haben gute Vo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite