Landgericht Rostock : Güstrower wegen Brandstiftung und versuchten Mordes angeklagt

von 27. März 2021, 13:38 Uhr

svz+ Logo
Ein Güstrower steht im April wegen Brandstiftung und versuchten Mordes vor dem Landgericht Rostock.
Ein Güstrower steht im April wegen Brandstiftung und versuchten Mordes vor dem Landgericht Rostock.

Eine selbst gebaute Bombe sorgte im Oktober 2020 für einen Großeinsatz. Nun steht ein 34-jähriger Mann vor Gericht.

Güstrow | Brandstiftung und versuchten Mord in fünf Fällen wirft die Staatsanwaltschaft einem 34-jährigen Güstrower vor. Vor der Dritten Strafkammer beginnt gegen Nino H. deshalb am 8. April die Hauptverhandlung am Landgericht Rostock. Außerdem wird dem Mann versuchte schwere Brandstiftung und versuchtes Herbeiführen einer Sprengstoff-Explosion zur Last gelegt....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite