Urteilsverkündung am Landgericht Rostock : Güstrower hat Opfer mit Tattoonadel attackiert

von 03. Dezember 2020, 17:30 Uhr

svz+ Logo
Das Landgericht Rostock: Hier wurde am Donnerstag das Urteil gesprochen.
Das Landgericht Rostock: Hier wurde am Donnerstag das Urteil gesprochen.

Güstrower muss unter anderem wegen Erpressung ins Gefängnis, aber zunächst in eine Entziehungsanstalt.

Er ging mit Schere und Tattoonadel auf sein Opfer los. Am Donnerstag ging das Strafverfahren gegen Christopher R. (22) nach einem fünfmonatigen Verhandlungsmarathon zu Ende. Das Rostocker Landgericht verurteilte den Mann wegen besonders schwerer Erpress...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite