svz+ Logo
Sämtliche Briefumschläge aus dem Rathaus und der Kreisverwaltung sollen mit einem Hinweis auf den 150. Geburtstag des Bildhauers Ernst Barlach versehen werden. Die Idee von Magdalena Schulz-Ohm, neue Geschäftsführerin der Ernst-Barlach-Stiftung, stieß auf offene Ohren.

Güstrower Stiftung : Zum 150. Geburtstag: Barlach auf Briefumschlägen

Sämtliche Briefumschläge aus dem Rathaus und der Kreisverwaltung sollen mit einem Hinweis auf den 150. Geburtstag des Bildhauers Ernst Barlach versehen werden. Die Idee von Magdalena Schulz-Ohm, neue Geschäftsführerin der Ernst-Barlach-Stiftung, stieß auf offene Ohren.

Im Jubiläumsjahr 2020 geht die Güstrower Ernst-Barlach-Stiftung in die Marketing-Offensive.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von
22. August 2019, 20:00 Uhr

Mehr als 54 000 offizielle Schriftstücke verschickt das Güstrower Rathaus jedes Jahr, beim Landkreis Rostock sind es sogar bis zu 350 000 frankierte Briefe jährlich. Bei diesen immensen Zahlen hatte Magda...

hMer als 04050  olfzefliei hktrSücceitfs kichcvestr sda tsweürrGo uaRshta desje rahJ, imeb sikLderna osktcoR isnd es agsro bis uz 000035  fiearkrnte Bieref jhc.hläri Bie sniede esnmneim aZnhel atteh aagalneMd hcmz-uShOl enei ogisdarne aeekd.-IiMgrten aWmur hctni edi nveiel eruesicäBhlmgf sau mde aRuhsta dnu dre glunrveaesiwKrt mti einme ewniHis uaf dne 10.5 tugsaGtber eds nübehtrme edlisharuB tErsn rcaalBh 0187( bsi 931)8 hersenev, dhaetc shic edi ieGnfefshrhäsürtc red thsn-rt-gfcitarlEaBunS .wüoGstr 2200 tseth iclheßilcsh sad rßoge lrasmhubuäJij a.n rheI Idee akm n.a wlohSo die cBadasharltt üGwtosr sal hcua dre nrkiLsead ehanb eirtesb eirh tguZimusnm .gtiiserainls

Wir etaernbi segatsmin an menie rpoaoertC Degi .sn

Wri„ eengh tzjet ni ide aD,ipnalgulnet wei eisdre eiwisnH uzm 15.0 urgatsbteG sahlcBra afu dne eBrisfähgmeclun mi tnesächn rhJa senseuah ,sllo“ astg aaagneMld hSO.lmhzuc- eiD sfiuächgmlBree dsin ebdai rnu i,en ennw hauc igiwehrtc ileT erein nuene ngeOeris-fnMvfaietk der t.cluahfaisgBtnr rW„i bntieear tgsmsiane an mieen otoCpearr s,ie“Dng satg edi eenu srehnfhsr.Giäüfetc Es eheg um ein ilehteneiscih dbgnshEiisunecrl rde rGwetüros -srecManhlauBe ni edr .tiheifckelnÖft Eaw„,st aws neien ifegonrots nwkWeetiennregrserdu zi.lrtee Jrede urcheesB lols es clhieg nnerken,“e gsat is.e isDees eneu ensigD lolse csih chau uaf aelnl iknnelabotPui erd afnurg,tsBhtlaci bo tlakea,P lF,ery enagEidnlun ored lsstguteulokAselannga eededr.finiwn „uZm atnrasSiost im aäiujbhulrJms 0202 lnewlo irw ssieed euen Degnsi nerrnip,seät“e kgütnid ndgMalaae muclhz-OSh n.a

nteesnUedrs naeful bteersi ied enganPlnu rüf das ilJh.rjasalärm-cubBuha eeNu sltrefsm,anerVatnaogut eutrn mnardee mastslre ien smerSmfteo ma beigdHre mit ,ieKtgbavnnaroeet uehgnFürn ndu rgoätrn,eV bwnshcee aaMndagel hz-lucmShO vro. „Zdmeu ntseze wri fua eni chno ekrerässt egmnneEgta ni der ,gapig“mskouseudMä gsat s.ie tmaiD owlle eis ecel„mlheHmwsn abnabue dun neeadlnhcgfo enrnGanieteo geismastn rfü Mesune gb.ire“enest Ahuc ied getsuerllnaausuD im eruetsalhiA am eeenIssl lseol neu nekipozitr r,nedwe tblkic dei rehfäniüesthfsrGc .ursvoa

rHie geth es zu nde -eschrnMuaBale rGowüts

zur Startseite