Güstrow : Ernst-Barlach-Stiftung plant im Corona-Lockdown den Neustart

von 25. Januar 2021, 12:24 Uhr

svz+ Logo
Die Ausstellung Kokoschka und Barlach im Ausstellungsforum am Güstrower Heidberg wird zusammengepackt. Noch immer ist die Ernst-Barlach-Stiftung wegen des Lockdowns geschlossen, bedauert Geschäftsführerin Magdalen Schulz-Ohm.
Die Ausstellung Kokoschka und Barlach im Ausstellungsforum am Güstrower Heidberg wird zusammengepackt. Noch immer ist die Ernst-Barlach-Stiftung wegen des Lockdowns geschlossen, bedauert Geschäftsführerin Magdalen Schulz-Ohm.

Die Ernst-Barlach-Stiftung Güstrow im Lockdown: Hoffnung auf einen Ausstellungsstart im Mai.

Güstrow | Im Ausstellungsforum am Heidberg wird zusammengepackt. Ein Teil der Plastiken des berühmten Bildhauers Ernst Barlach verschwindet wieder im Depot. Bis Anfang Februar sollte die Ende vergangenen Jahres eröffnete Ausstellung „Kokoschka und Barlach – Künstler auf Reisen“ in der Ernst-Barlach-Stiftung Güstrow eigentlich noch zu sehen sein. „Aber bis dahin...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite