Güstrow als „engagierte Stadt" : Güstrow will das Ehrenamt weiter stärken

von 22. März 2021, 13:18 Uhr

svz+ Logo
Als sinnvoll sieht Anett Grabbe es an, dass sich Güstrow als Partner im Netzwerk Engagierte Stadt bewirbt.
Als sinnvoll sieht Anett Grabbe es an, dass sich Güstrow als Partner im Netzwerk Engagierte Stadt bewirbt.

Die Barlachstadt Güstrow stärkt das Ehrenamt und will als Partner ins Netzwerk „Engagierte Stadt".

Güstrow | „Zusammen arbeiten und nicht nebeneinander her“: Das ist das Ziel des Netzwerks „Engagierte Stadt“. Die Mitglieds-Kommunen haben zwischen 10 000 und 250 000 Einwohner. Das Netzwerk bietet kein einziges Projekt in einer ihrer bisher 73 Kommunen an. Aber es organisiert Veranstaltungen, Fachtage und den Erfahrungsaustausch. Die Barlachstadt Güstrow will ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite