Güstrow : Stadt muss mehr für Sanierung der Kita Klimperkiste zahlen

von 13. August 2021, 18:27 Uhr

svz+ Logo
Die Kita Klimperkiste auf dem Distelberg muss saniert werden.
Die Kita Klimperkiste auf dem Distelberg muss saniert werden.

Die Förderbedingungen haben sich geändert: der Bund übernimmt einen geringeren Anteil der Kosten.

Güstrow | Tief in die Tasche greifen muss die Stadt Güstrow bei der Sanierung der Kita Klimperkiste auf dem Distelberg: Statt 380.000 Euro muss sie mit einer Kostenbeteiligung von mehr als 1,5 Millionen Euro rechnen. Grund ist eine Änderung der Richtlinie des entsprechenden Förderprogramms, nach der nun bundesweit die Haushaltslage der Kommune maßgeblich ist un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite