Plasmamedizin in Güstrow : Wunden heilen wie bei Star Trek

von 12. März 2021, 18:14 Uhr

svz+ Logo
Im Wundzentrum des MeckCura-Pflegedienstes demonstriert Inhaber Felix Grasshoff (l.) die Anwendung des Wundpflasters für die Kaltplasmatherapie. Neben ihm Pflegedienstleiterin Antje Höppner und Coldplasmatech-Geschäftsführer Dr. Carsten Mahrenholz.
Im Wundzentrum des MeckCura-Pflegedienstes demonstriert Inhaber Felix Grasshoff (l.) die Anwendung des Wundpflasters für die Kaltplasmatherapie. Neben ihm Pflegedienstleiterin Antje Höppner und Coldplasmatech-Geschäftsführer Dr. Carsten Mahrenholz.

Pflegedienst MeckCura an der Schweriner Straße ist der einzige Standort für die Kaltplasmabehandlung in MV

Güstrow | „Star Trek“-Helden sind zu beneiden. Wenn sie mit schlimmen Blessuren aus ihren Schlachten hervorgehen, streicht der Bordarzt mit einer Art Phaser darüber und alles ist wieder gut. Die Kaltplasmatherapie komme diesem Verfahren schon sehr nahe, sagt Dr. Carsten Mahrenholz, Geschäftsführer des Greifswalder Unternehmens Coldplasmatech, bei seinem Besuch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite