Stahlhof Güstrow : Jetzt ist der Lärmschutz dran

svz+ Logo
So könnte das ehemalige Stahlhof-Gelände mal aussehen. Die Sanierung ist abgeschlossen. Jetzt fehlt im Bebauungsplan nur noch die Festschreibung des Lärmschutzes.
So könnte das ehemalige Stahlhof-Gelände mal aussehen. Die Sanierung ist abgeschlossen. Jetzt fehlt im Bebauungsplan nur noch die Festschreibung des Lärmschutzes.

Stadt muss den Bebauungsplan Stahlhof ändern.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11367750_23-66109655_1416395986.JPG von
14. Februar 2020, 18:37 Uhr

Auf dem Stahlhofgelände herrscht Ruhe. Das Problem mit Schadstoffen im Boden ist gelöst. Rund 4700 Kubikmeter Boden – verseucht mit Mineralölkohlenwasserstoffen – mussten ausgehoben werden. Das Areal ist ...

fAu dem tlhagSnheedfoäl ethrsrch heR.u Dsa rloePbm tim Sfdstcoeahnf im donBe ist .tglseö uRnd 0074 rtemKbuike oneBd – ehterscvu mit aeweshltfinMnaonökressorflel – snsemut hanoeugebs nerde.w Dsa rlAea tsi rdeiew üflrevl,t ide nnrgaSuei slcseenabogs.h Leneoghs nkna es blhaesd itm mde ßetGrpojork rfü nhoWne, aufenkiEn dnu rezFieit zeswhnci ohfBhan ndu serwrütoG atAltdst ehbdals cnoh .ntihc emBi uthclshlcgttnSuaeczha ssum tegihtaebcaren .rednew

Dsa amTeh hlcclhzuaSts wra mi frnuEwt esd pansuesgleubaBn glhediilc lcxetthi se,fgast ätrklre Jnae beer.W aDs erab rheice tcnhi .usa tfedreGor ewdru iene citdeeulh uuenndg,rhnFzäolc ied ngeerussmV red chäleF ndu äpiesrz negnAab uz eö,hH reeBti nud niWgrku edr Sdulntaszclw,chah edi fruaundg erd häNe rzu rtehBkncsae igndotenw wr.di eDi rwnszcäamutLhd llso icswehzn med pazaktlPr am Paeeadiwrgs dun rde iialnnehB ufa iener ägneL nov 59 renetM ehitretcr n.weerd

Wlie sihc eid azwhsdnätucLm ebra aaelurßhb sed baanlueesBunpgs N.r 77 eilicreTebh A – atSlhhfo ,bnefeitd umsset cuah nsclapuiabehr fä„gruamt“eu renew.d oS bneho edi dSeatrrtveettr ufa erhri niugSzt am ntaerDbonangdse nde aganpsenlbBuu rN. 77 dlttsaAt Nord – Pswedagirae uaf. itM imh rwa ientezeirs asd eilZ rgoevtlf rendow, edi 1B04 nov rde ecßharBeesltir fau end rdiaaesPewg uz e,vlnegre asw omv uSnrmabttßaae glheneabt d.iwr erD ehBe,icr rde für ied dwuznhrtcäsamL tigebtnö drw,i erawndt nnu bieürnh in dne unt.-eShlanBoapfugahbls

einE eeun sleonde tseheGhcci tatewrer bWere eslhadb nnu :cthin r„iW eelgn dne nnePwtafrul im äirrlAM/pz enu usa dun hnoeff fua ennei ussahncSsblgsezut rvo rdoe ghciel hnca dre sameoepmu.“rS

Delweri wdri auf edm thalfhoS tdmsnheäc riedew bugae.t Es tnehtste eni zanmitppeskrrIatl üfr edi teZi rde enuSnrgai esd hnnae lSdsplpisa.zgtnae rB„voe reets mmehaBnaunaß uaf dem lathhoSf nnbgi,een oetsll rde Spalailszntdgp tfrige ,i“esn tasg ertrmBgeseirü nerA lhtucdS )sr.(elaipto

zur Startseite