Güstrow : Die Buckelpiste in der Liebnitzstraße hat ein Ende

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von 04. August 2020, 15:12 Uhr

svz+ Logo
Der Geh- und Radweg in der Liebnitzstraße ist bereits seit langem in einem schlechten Zustand. Vor allem Radfahrer beschweren sich seit Jahren. Jetzt ist die Sanierung der beidseitigen Radwege sowie des Gehweges auf der Westseite geplant.
Der Geh- und Radweg in der Liebnitzstraße ist bereits seit langem in einem schlechten Zustand. Vor allem Radfahrer beschweren sich seit Jahren. Jetzt ist die Sanierung der beidseitigen Radwege sowie des Gehweges auf der Westseite geplant.

Großes Sanierungsprojekt beginnt noch dieses Jahr: Geh- und Radwege werden erneuert

Schlaglöcher, unebene Gehwegplatten und Stolperfallen – der marode Geh- und Radweg in der stark befahrenen Liebnitzstraße ist den Güstrowern schon lange ein Dorn im Auge. „Über Jahre haben wir immer wieder viele Beschwerden reingekriegt. Der Zustand ist wirklich schlecht“, sagt Jane Weber, Leiterin des Stadtentwicklungsamtes. Das soll sich jetzt endlic...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite