Greenpeace in Güstrow : Arsen und Quecksilber in den Müllbergen

von 09. April 2021, 16:27 Uhr

svz+ Logo
Riesige Müllberge in Güstrow beschäftigen die Behörden – und jetzt auch die Umwelt-Organisation Greepeace.
Riesige Müllberge in Güstrow beschäftigen die Behörden – und jetzt auch die Umwelt-Organisation Greepeace.

Greenpeace hat aus den Müllbergen in Güstrow Proben gezogen. Die Werte von Arsen und Quecksilber sind zu hoch

Güstrow | Mit den riesigen Müllbergen an der Schwaaner Chaussee in Güstrow hat sich jetzt die Umweltorganisation Greenpeace beschäftigt. In ihrem Magazin berichten Reporter über Proben mit Arsen und Quecksilber, die sie dort genommen hätten. Die Grenzwerte der Bundesbodenschutz- und Altlasten-Verordnung würden bei Arsen und Quecksilber um das Vierfache übersteig...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite