Gastronomie und Hotellerie in Güstrow : Vom „Erbgroßherzog“ zum „Hotel Stadt Güstrow“

von 18. April 2021, 13:10 Uhr

svz+ Logo
Das Hotel 'Erbgroßherzog' um 1936.
Das Hotel "Erbgroßherzog" um 1936.

Seit mehr als 300 Jahren sind am Nordmarkt in Güstrow Gastronomie und Hotellerie präsent.

Güstrow | Seit mehr als 300 Jahren sind am Nordmarkt Gastronomie und Hotellerie präsent. Ab 1791 ein klassizistischer Bau, der in der napoleonischen Zeit in den Befreiungskriegen dem französischen Offizierskorps als Hauptquartier diente. Im Jahr 1836 taucht zum ersten Mal die Bezeichnung „Erbgroßherzog“ auf. Das war wohl eine Referenz an die deutsche Monarchie ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite