Ehemalige Fischzucht in Glave : Gegen geplante Fischtreppe für die Nebel regt sich Widerstand

von 08. Juni 2021, 12:42 Uhr

svz+ Logo
Ein Schwanenpaar lebt mit seinen Küken an einem der beiden Karpfenteiche der ehemaligen Fischzucht in Glave, einem Ortsteil der Gemeinde Dobbin-Linstow.
Ein Schwanenpaar lebt mit seinen Küken an einem der beiden Karpfenteiche der ehemaligen Fischzucht in Glave, einem Ortsteil der Gemeinde Dobbin-Linstow.

Die Stiftung Natur und Umweltschutz MV will das Projekt auf dem Gelände einer ehemaligen Fischzucht in Walkmöhl umsetzen und muss dafür einen Zufluss für die beiden Karpfenteiche kappen. Die Gemeinde Dobbin-Linstow ist dagegen.

Dobbin | Zwei Seeadler kreisen über einem der beiden Karpfenteiche der ehemaligen Fischzucht in Walkmöhl, einem kleinen Ortsteil der Gemeinde Dobbin-Linstow. Frösche quaken laut, ein Schwanenpaar mit Küken sucht das Weite. Die Natur hat sich dieses Gebiet auch mit reichlich Schilf zurückgeholt. Doch diese Entwicklung könnte bald vorbei sein, denn die Stiftung ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite