Nach Straftat in Güstrow : Initiative Jüdisches Gedenken wertet Schmierereien als Angriff

von 25. Oktober 2021, 19:27 Uhr

svz+ Logo
So sahen die mit Dichtungsmasse verschmierten Gedenksteine nach der Tat aus. Der Staatsschutz ermittelt jetzt.
So sahen die mit Dichtungsmasse verschmierten Gedenksteine nach der Tat aus. Der Staatsschutz ermittelt jetzt.

Immer wieder kommt es in Güstrow rund um Erinnerungsfeierlichkeiten zum Holocaust zu Angriffen. Diesmal am Standort der ehemaligen Synagoge in der Altstadt. Der Staatsschutz ermittelt, die Polizei sucht Zeugen.

Güstrow | Es passiere mit schöner Regelmäßigkeit: Sobald die Veranstaltungen zu den Jüdischen Gedenktagen in Güstrow, die am 27. Oktober beginnen, angekündigt würden, komme es zu Vorfällen und Straftaten. Mal seien es Flyer mit rechtem Gedankengut, berichtet Karen Larisch von der Initiative Jüdisches Gedenken genervt, mal wird auf andere Weise ein Zeichen geset...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite