Corona-Auflagen : Zwei Güstrower Gastronomen schließen vorerst wegen 2G und 2Gplus

von 07. Januar 2022, 19:17 Uhr

svz+ Logo
Für drei Monate ist Schluss mit dem nostalgischen Flair in der Anmut.Bar. Andy Haensch will nicht mehr auf Gäste warten.
Für drei Monate ist Schluss mit dem nostalgischen Flair in der Anmut.Bar. Andy Haensch will nicht mehr auf Gäste warten.

Zwei Restaurantbesitzer schließen zeitweise, weil sich ihre Gäste von den Corona-Schutzmaßnahmen fernhalten lassen.

Güstrow | Die Monate Januar und Februar sind eine Saure-Gurken-Zeit für die Gastronomie. Was im Vorfeld der Festtage eingenommen wird, auch mit Weihnachtsfeiern, dient gewöhnlich als finanzielles Polster. Damit kann der Betrieb über diese traditionell umsatzarmen Wochen gebracht werden. Doch abermals kommen in diesem Jahr die Corona-Maßnahmen noch obendrauf. Be...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite