Freiwillige Feuerwehr Güstrow : Großübung in der Schulruine

von 29. August 2021, 14:18 Uhr

svz+ Logo
Atemschutzgeräteträger der Güstrower Wehr in dichtem Rauch: Um die Übung so realitätsnah wie möglich zu machen, wurden Nebelmaschinen aufgebaut.
Atemschutzgeräteträger der Güstrower Wehr in dichtem Rauch: Um die Übung so realitätsnah wie möglich zu machen, wurden Nebelmaschinen aufgebaut.

Die Kameraden der Güstrower Feuerwehr proben in der verlassenen Hasenwaldschule den Ernstfall.

Güstrow | Hilfeschreie aus dem Obergeschoss. Dichter Qualm dringt aus dem Mehrfamilienhaus. Einsatz für den Löschtrupp Güstrow. Knapp 25 Kameraden rücken mit Löschfahrzeugen und Leiterwagen an. Ein vom Feuer eingeschlossener Mann droht aus dem Gebäude zu springen. In weniger als 30 Sekunden entfalten die Kameraden ein Sprungpolster. Während der Qualm immer dich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite