Güstrower Freizeitbad : Fördermittel des Bundes für „Oase“ gesichert

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von 11. April 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ferienzeltlager und Beachvolleyball auf dem Außengelände des Güstrower Freizeitbades „Oase“. Vor allem auch in den Sommerferien will „Oase“-Geschäftsführer Holger Schneider den Außenbereich des Bades mehr beleben.
Glücklich über die Fördermittel vom Bund für das Güstrower Freizeitbad „Oase“: Geschäftsführer Holger Schneider.

Güstrower Freizeitbad erhält für geplante Sanierung mehr als 3,5 Millionen Euro aus Bundesprogramm.

Güstrow | Die geplante Sanierung des Güstrower Freizeitbades „Oase“ wird mit Mitteln des Bundes in Höhe von 3,526 Millionen Euro unterstützt. Bei der gestrigen Sitzung des Haushaltsausschusses im Deutschen Bundestag wurde die „Oase“ in die Förderung des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Jugend, Sport und Kultur“ aufgenommen. Di...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite