Güstrower Steinmetzmeister Thomas Borgwardt : Erste Aufträge kamen vom volkseigenen Stadtwirtschaftsbetrieb

von 02. Januar 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Lederschürze ist bei Steinmetzen Tradition. Bei Thomas Borgwardt ist es eine Besondere: Sie ist 40 Jahre alt und stammt aus seiner Lehrzeit.
Die Lederschürze ist bei Steinmetzen Tradition. Bei Thomas Borgwardt ist es eine Besondere: Sie ist 40 Jahre alt und stammt aus seiner Lehrzeit.

Güstrower Steinmetzmeister Thomas Borgwardt gründete vor 30 Jahren seine Firma Grabmal und Naturstein.

Güstrow | Thomas Borgwardt erinnert sich sehr gut an den 2. Januar vor 30 Jahren: „An dem Tag gründete ich meine Steinmetzfirma Grabmal und Naturstein und erfüllte mir einen Lebenstraum“, sagt er stolz. „Im Sommer 1990 kauften wir das Grundstück in der Rostocker Chaussee. Auf dem stand ein ruinöses Mehrfamilienhaus. Das rissen wir ab und begannen neu zu bauen“,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite