Güstrow: Essen auf dem Herd löst Brandmelder aus

von
27. Februar 2020, 16:14 Uhr

Die Rettungsleitstelle erhielt am Donnerstag gegen 12:45 Uhr die Meldung über einen aktiven Brandmelder und Brandgeruch aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Hollstraße Güstrow. Feuerwehr und Polizei wurden informiert. Zu dieser Zeit klopften aber auch schon Zeugen an der Wohnungstür und der Bewohner öffnete. Ein Schreck für die Zeugen, denn er hatte eine Anscheinswaffe in der Hand. Als die Polizeibeamten kurz danach eintrafen stand der 52-Jährige Deutsche am Fenster und hielt die Waffe in der Hand. Der Aufforderung zum Ablegen der Waffe kam er nach, indem er sie aus dem Fenster fallen ließ. Daraufhin kam er aus der Wohnung und wie sich herausstellte war er mit 3,04 Promille stark alkoholisiert. Er hatte sein Essen auf dem Herd vergessen. Löscharbeiten waren nicht notwendig.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen