Stadtumbau : Eine Chance für die Alte Molkerei und Güstrows Weststadt

von 29. Dezember 2020, 13:33 Uhr

svz+ Logo
Die Stadtvertretung Güstrow bemüht sich, die Alte Molkerei zu fördern.
Die Stadtvertretung Güstrow bemüht sich, die Alte Molkerei zu fördern.

Güstrows Verwaltung schlägt vor, das Stadtumbaugebiet zu erweitern.

Güstrow | Als "städtebauliche Missstände" bezeichnet Güstrows Verwaltung die Brachen in der Weststadt. Bis 1990 waren auf dem rund 30 Hektar großen Areal Betriebe mit langer Tradition ansässig – etwa die Bettfedernfabrik, die Türenwerke, die Tierischen Rohstoffe und auch die Molkerei. Auch wenn sich an diesem Gewerbe-Standort einige Betriebe und Bildungsträg...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite