Krakow am See : Streit um Brücken-Neubau geht weiter

von 28. September 2020, 00:00 Uhr

svz+ Logo
Marode ist die Brücke am Nordischen Hof in Krakow am See. In einer Sondersitzung am Donnerstag in der Alte Synagoge befasst sich die Stadtvertretung mit dem Sachstand.
Marode ist die Brücke am Nordischen Hof in Krakow am See. In einer Sondersitzung am Donnerstag in der Alte Synagoge befasst sich die Stadtvertretung mit dem Sachstand.

Die Krakower Stadtvertreter diskutieren am Donnerstag über den Ersatzbau der maroden Holzbrücke.

Ist es Verschwendung, wenn die Stadt Krakow am See allein für die Planung einer neuen Brücke über den Mühlbach so viel Geld ausgeben würde wie ein Komplettangebot eines Krakower Unternehmers kosten würde? Darum geht es am Donnerstag ab 19 Uhr in einer Sondersitzung der Stadtvertretung in der Alten Synagoge in Krakow am See. „Eine absurde Geschichte“ ne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite