Arbeiterwohlfahrt Güstrow : Familien in der Krise – Mütter sind besonders belastet

von 09. Mai 2021, 17:22 Uhr

svz+ Logo
Zurückgeworfen auf die Kernfamilie: Eltern verlieren durch Corona ihre Netzwerke. Die Arbeiterwohlfahrt Güstrow rät, aktiv wieder Kontakt aufzunehmen.
Zurückgeworfen auf die Kernfamilie: Eltern verlieren durch Corona ihre Netzwerke. Die Arbeiterwohlfahrt Güstrow rät, aktiv wieder Kontakt aufzunehmen.

Die Eltern-Kind-Beratung der Awo hat mehr Anfragen, zollt den Familien Anerkennung und bietet jetzt Online-Bildung an.

Güstrow | Eine Entspannung der Corona-Krise wird durch die Impfungen greifbar. Das wird auch Zeit, sagt Anne Zielke von der Familienbildung des Eltern-Kind-Bereichs der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Güstrow: „Die Familien sind erschöpft.“ Das Hin und Her, „mal testen, mal nicht testen in der Schule“, unterschiedliche Corona-Regeln für Kita-Kinder und Schüler innerhal...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite