Güstrow : DRK-Kreisverband fordert mehr Geld vom Land für Beratungsstellen

von 07. Juni 2021, 09:56 Uhr

svz+ Logo
Können zunächst wie gewohnt weiter arbeiten: Die beiden Fachberater Petra Froriep (vorn) und Simone Obermann von der DRK-Schuldnerberatung Güstrow.
Können zunächst wie gewohnt weiter arbeiten: Die beiden Fachberater Petra Froriep (vorn) und Simone Obermann von der DRK-Schuldnerberatung Güstrow.

Finanzielle Ausstattung der Beratungsstellen des DRK-Kreisverbandes Güstrow ist immer wieder gefährdet. DRK-Vorstand Peter Struve fordert mehr Geld vom Land MV.

Güstrow | DRK-Vorstand Peter Struve fordert vom Land die Sicherstellung einer auskömmlichen Finanzierung der Beratungsstellen im Nordosten. „Hier ist das Land in der Pflicht“, sagt Struve im Namen des DRK-Kreisverbandes Güstrow. „Zunehmend erleben wir hier einen regelrechten Kampf um Drittmittel. Das sieht man aktuell am Beispiel der Schuldnerberatungen sehr de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite