Güstrow : Bauhofplanung fast erfüllt

23-11367760_23-66109652_1416395934.JPG von 16. Mai 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Von den Stadtplanern als „Südtor zu Güstrow“ gedacht: Dem „Turm“ Thünenweg 1 (rechts) fehlt am Friedrich-Pogge-Weg links gegenüber noch das Pendant.
Von den Stadtplanern als „Südtor zu Güstrow“ gedacht: Dem „Turm“ Thünenweg 1 (rechts) fehlt am Friedrich-Pogge-Weg links gegenüber noch das Pendant.

Südlichster Güstrower Stadtteil prosperiert: fast kein Baugrundstück mehr frei.

Wer sich der Barlachstadt mit Auto, Fahrrad oder per pedes von Süden her nähert, sieht es deutlich: Der Güstrower Stadtteil Bauhof prosperiert. Links der Goldberger Straße schließen sich letzte Freiflächen, so dass an der Magistrale kaum noch etwas gebaut werden kann. Von neuen Mehrfamilienhäusern nehmen die ersten Bewohner Besitz. Neue Wohnungen entst...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite