„Ein Stück Normalität“ : Güstrower Barlachtheater zeigt Weihnachtsmärchen unter Corona-Bedingungen

von 03. Dezember 2020, 14:39 Uhr

svz+ Logo
Nun doch ein Weihnachtsmärchen: 'Vom Fischer und seiner Frau', hier mit Arikia Orbàn in der Rolle der ewig  nörgelnden Ehefrau, Eike Schwarting und Julian Dietz als der Fischer vom Jungen Staatstheater Parchim.
Nun doch ein Weihnachtsmärchen: "Vom Fischer und seiner Frau", hier mit Arikia Orbàn in der Rolle der ewig nörgelnden Ehefrau, Eike Schwarting und Julian Dietz als der Fischer vom Jungen Staatstheater Parchim.

Trotz Corona werden im Barlachtheater drei Weihnachtsmärchen auf die Bühne gebracht mit Gastspielen nur für Schulen.

Güstrow | Die Darsteller hatten so sehr gehofft und für alle Fälle die Proben durchgezogen. Nun kommt das Ensemble des Jungen Staatstheaters Parchim auf die Bühne mit dem Weihnachtsmärchen "Vom Fischer und seiner Frau": Eine Sondergenehmigung der Landesregierung macht es möglich. Auch im Barlachtheater in Güstrow wird das Stück nach den Brüdern Grimm für Schüle...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite