zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

19. November 2017 | 09:51 Uhr

Krakow am See : 95 Thesen an Rathäuser gepinnt

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

An Aktion zum gestrigen Tag der Bibliothek beteiligte sich auch Krakow am See

Am gestrigen Tag der Bibliotheken wurden in verschiedensten Orten des Landes Thesen für das Bibliothekswesen an die Rathaustüren geheftet. In Krakow am See übernahm das Bibliotheksleiterin Annette Bernstein. Zehn der insgesamt 95 Thesen sind dort nun zu lesen. „Bibliothek – Wissen 2 go“, „Offene Türen zu fremden Welten“ oder „Bibliotheken – Orte für Worte“ gehören zu den Aussprüchen und Gedanken, die am häufigsten von Bibliotheksmitarbeitern gewählt wurden.

Dies ist eine Aktion zum Lutherjahr, die als Imagekampagne für die Bibliotheken genutzt werden soll. „Es ist eine tolle Aktion und mal was ganz anderes“, freut sich Annette Bernstein. Neben den Thesen brachte sie auch ein Plakat zur Aktion an und verteilte Lesezeichen, die auf die Aktion hinweisen. Ähnlich wie einst der große Reformator, sollen damit Denkanstöße gegeben werden, um die (in diesem Fall Bibliotheks-)Welt im positiven Sinne zu verbessern. Dazu bedarf es natürlich Aufmerksamkeit für die Thematik zu erwerben.

Entstanden ist die Idee dafür auf der Fachkonferenz der Kinder- und Jugendbibliotheken in Remscheid. Es gründete sich die Facebook-Gruppe 95, die provokante irritierende, lustige und freche Sprüche zum Bibliothekswesen sammelt, die das noch immer herrschende Bild einer langweiligen und verstaubten Bücherei in Frage stellen soll. In Mecklenburg-Vorpommern zählen die 98 öffentlichen Bibliotheken jährlich rund 1,5 Millionen Besucher. Über vier Millionen Medien werden pro Jahr ausgeliehen, davon über 300  000 „eMedien“ des Onleihe-Verbundes. Zudem werden jährlich über 6000 Veranstaltungen angeboten.

Die Imagekampagne zum Lutherjahr ist die erste gemeinsame landesweite PR-Aktion der öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken des Landes.

Bibliothekarin Annette Bernstein bemüht sich schon viele Jahre in Krakow am See, um die dortige Bibliothek mit Leben zu füllen. Am 9. November um 18 Uhr gibt es die nächste Lesung. Regina Scheer wird in der Bibliothek in der Alten Schule ihren Roman „Machandel“ vorstellen, der ihre eigene Lebensgeschichte wieder gibt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen