zur Navigation springen

Erfolgreiche Lehrgänge : 2500 Melker am Gummieuter

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Fachschule für Agrarwirtschaft MV in Güstrow-Bockhorst bietet seit 1994 erfolgreich Lehrgänge „Melktechnologische Grundlagen“ an

svz.de von
erstellt am 11.Feb.2016 | 06:00 Uhr

Wer in Mecklenburg-Vorpommern lernen will, wie man Kühe professionell melkt, der muss nach Güstrow kommen. Seit 1994 existiert an der Fachschule für Agrarwirtschaft MV in Güstrow-Bockhorst ein Lehrmelkstand. Neben dem regulären Schulbetrieb werden hier regelmäßig Melk-Lehrgänge für Auszubildende und Mitarbeiter von Landwirtschaftsbetrieben angeboten. Mitten in der praktischen Übung im Lehrmelkstand wurde gestern der Landwirtschaftsazubi Chris Göhre von der Jakobsdorfer Agrar GmbH in der Nähe von Stralsund überrascht. Er ist der 2500. Teilnehmer am Lehrgang „Melktechnologische Grundlagen“. Abteilungsleiterin Landwirtschaft, Andrea Wurz, und Lehrgangsleiter Ansgar Grzech gratulierten dem Azubi gemeinsam.

„Unsere Anlage ist die modernste, die es auf dem Markt gibt, sehr praxisnah, obwohl wir nur Gummieuter haben“, sagt Grzech, der die Melk-Lehrgänge in Bockhorst seit 2004 leitet. Zweimal wurde der Lehrmelkstand seit 1994 bereits wieder auf den neuesten Stand gebracht. „1994 haben wir den Lehrmelkstand in Kooperation mit dem Landeskontrollverband MV gemeinsam aus dem Boden gestampft“, sagt Dr. Gisela Spangenberg, Leiterin der Fachschule für Agrarwirtschaft. Und seitdem seien die Lehrgänge fast immer ausgebucht, freut sie sich.

„Die Nachfrage ist groß. Die Landwirtschaftsbetriebe nehmen unser Angebot sehr gut an, obwohl es sich um ein freiwilliges Zusatzangebot handelt“, sagt sie. Zwölf bis 14 Kurse gibt es pro Jahr. „Von der Nachfrage her könnten wir noch mehr Lehrgänge anbieten, aber unsere Kapazitäten sind begrenzt“, so die Schulleiterin.

Das überbetriebliche Bildungsangebot für die Auszubildenden der Berufe Landwirt und Tierwirt am Standort Bockhorst erfreut sich also großer Beliebtheit. Im Rahmen eines einwöchigen Kurses werden theoretische und praktische Grundlagen rund um das Thema Milch und Milchgewinnung für maximal zehn Teilnehmer unterrichtet. Konkret sind das die Fächer Melkbiologie, Milchhygiene sowie Reinigung und Desinfektion von Melkanlagen. Im praktischen Teil wird das Melken an unterschiedlichen Melkanlagen erlernt. Hierzu stehen auf dem Schulgelände ein Fischgrätenmelkstand sowie ein Side-by-Side-Melkstand zur Verfügung. Ausbildungsziel ist immer ein fachgerechtes Melken als Voraussetzung für gute Milchqualität.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen