Weitere Ausbreitung möglich : 24 Norovirus-Infektionen im Landkreis Rostock gemeldet

von 25. Juli 2021, 14:10 Uhr

svz+ Logo
Steffen Büchner, Kinder- und Jugendarzt aus Güstrow
Steffen Büchner, Kinder- und Jugendarzt aus Güstrow

Das Norovirus sorgt für Infektionen im Landkreis Rostock. Eine Verbreitung in Kindertagesstätten und Schulen ist möglich.

Güstrow | Das Norovirus macht sich im Landkreis Rostock breit. In der vergangenen Woche sind laut Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) 24 Fälle gemeldet worden. Eine Woche davor war es ein einziger. Steffen Büchner, Kinder- und Jugendarzt aus Güstrow, zugleich Sprecher des Berufsverbands Kinder- und Jugendärzte Mecklenburg-Vorpommern, sagt dazu: „Le...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite