Selbsthilfegruppe aus Güstrow : Hier werden verschlossene Welten geöffnet

von 14. Februar 2021, 15:16 Uhr

svz+ Logo
Felix Glawaty mit seinem Therapiehund Josi.
Felix Glawaty mit seinem Therapiehund Josi.

Seit 2001 besteht die Selbsthilfegruppe Autismus in Güstrow: ein Anlaufpunkt nicht nur für betroffene Familien

Güstrow | Menschen mit einer geistigen Behinderung sind zu einem fremdbestimmten Leben verurteilt. Auch Felix Glawaty geht es so. Der 24-Jährige vertieft sich am liebsten in seine Kunst: Er zeichnet und malt, das ist seine Art des Kontakts zur Außenwelt, denn: Er möchte nicht sprechen, er ist Autist. Falschdiagnose: Spätzünder „Das war schon so, als er vi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite