Güstrower Rentnerin mit der Gartenschere getötet : Angeklagter muss mehr als 12 Jahre in Haft

von 10. Juli 2020, 14:04 Uhr

svz+ Logo
Der Angeklagte im Gerichtssaal
Der Angeklagte im Gerichtssaal

Die ehemalige Lehrerin einer Taubstummen-Schule wurde in Güstrow von einem taubstummen Ukrainer umgebracht. Nun wird der Täter verurteilt. Das Gericht geht beim Urteil über das von der Anklage geforderte Strafmaß hinaus.

Als der Notarzt am späten Nachmittag des 19. September vergangenen Jahres den Tod feststellte, hielt die Rentnerin immer noch einen Schlüssel fest umklammert in ihrer Faust. Mit ihm hatte sie die Kellertür ihres Einfamilienhauses in Güstrow verschließen wollen, um sich den ungebetenen Gast vom Leibe zu halten, der wieder einmal Geld von ihr wollte. Die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite