BikerAusfahrt Güstrow : 119 Bikes und ein „Star“

Den Imbiss gab es dieses Mal im Kloster Rühn. Nach der Stärkung ging es auch für Alf Gebauer (l.) und Thomas Felske wieder an die Bikes.
Den Imbiss gab es dieses Mal im Kloster Rühn. Nach der Stärkung ging es auch für Alf Gebauer (l.) und Thomas Felske wieder an die Bikes.

Güstrower Freie Biker luden am Sonnabend zu ihrer 28. Ausfahrt ein und trotzten dem April-Wetter.

von
06. Mai 2019, 12:00 Uhr

Güstrow | „Wir waren bei der 28. Güstrower Biker-Tour 119 Bikes und ein ,Star‘. Der Moped-Fahrer bog aber in die Neukruger Straße ab, wir waren ihm wohl doch zu fix“, zählte Thomas Felske am Sonnabend die Teilnehmer. Er muss es wissen, denn er gehört mit Alf Gebauer seit Jahren zu denjenigen, die die Kreuzungen absperren, damit der Tross der Stahlrösser zügig weiterfahren kann. „Wir fahren an der Spitze, sperren ab und rollen die Biker-Schlange von hinten wieder auf. Dabei müssen wir aufmerksam und wachsam sein“, sagen die beiden, die dabei auch ihre reichen Erfahrungen einbringen. Und sie müssen schnelle Maschinen haben. Die haben sie, Thomas Felske fährt eine Ducati 1098 und Alf Gebauer gab einer nagelneuen Kawasaki ZX 6 R Feuer.

„Thomas und Alf erledigen ihre Sonderaufgabe seit Beginn der Güstrower Biker-Ausfahrten sehr ordentlich. Wir können uns voll auf sie verlassen. Auch ihnen ist es zu verdanken, dass der Trip am Sonnabend ohne Probleme über die Bühne ging“, lobte Roland „Schmidti“ Schmidt, mit Klaus Woik der Organisator. Beide freuten sich aber auch, dass trotz teilweise einstelligen Temperaturen und einem Graupelschauer so viele Biker anrollten und die 120 Kilometer abspulten. Roland Schmidt: „Das entschädigt für die Vorbereitungen und deshalb wird es auch die 29. Ausfahrt geben.“

Davon gehen Hänschen Wiede und seine Lebensgefährtin Christiane Kalina aus. Die beiden Diekhofer waren bisher bei der Hälfte der beliebten Spritztouren dabei. „Sie sind immer unsere erste größere Ausfahrt“, erzählte Hänschen Wiede. Die beiden Zweirad-Freaks sind jetzt im Ruhestand und gönnten sich im vergangenen Jahr eine BMW GS 1200. Christiane Kalina: „Wir haben sie mit 5000 Kilometern bei einer Alpen-Tour eingeweiht. Dieses Jahr soll es in den Harz gehen.“

Zum ersten Mal bei der Güstrower Biker-Runde waren Corina Richter und Axel Saenger aus Grabenitz bei Waren/Müritz am Start. „Es war eine super organisierte Ausfahrt über Schwaan, Neukloster und Bützow und es hat viel Spaß gemacht“, meinten beide. Sie gehören zur Güstrower Biker-Gemeinschaft „Grey Bulls“. Die donnerte mit einem Großaufgebot in der Kolonne mit und löste damit eine Absprache mit den Güstrower Freien Bikern ein. Präsident Torsten „Silver“ Köpnick: „Wir haben unsere Season-Open-Party bewusst auf den selben Tag gelegt. Wir wollten unsere Gäste auffordern, sich mit uns an der Güstrower Biker-Ausfahrt zu beteiligen und wir wollten im Umkehrschluss die Teilnehmer der Ausfahrt einladen, abends bei unserer Season-Open-Party dabei zu sein. Das hat geklappt.“


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen