zur Navigation springen

Güstrow : 110 Exponate für Laienkunstausstellung

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Am Donnerstag brachten noch bis kurz vor Abgabeschluss Hobbykünstler ihre Werke in die Wollhalle.

„Ausgestellt habe ich noch nie, aber in der eigenen Wohnung hängen nur Bilder von ihr“, erzählt Sandra Krischik (31) aus Güstrow. Sie gehörte gestern zu den letzten Hobbykünstlern, die in der Wollhalle ihr Lieblingsstück für eine erste gemeinsame Laienkünstlerausstellung von Landkreis Rostock und Stadt Güstrow abgaben. Gemalt hat sie ein Paar.

„Ich bin so froh, dass wir niemanden nach Hause schicken mussten“, sagt Iris Brüdgam vom Stadtmuseum Güstrow und schließt gestern um Punkt 17 Uhr die Tür zur Wollhalle ab. An drei Nachmittagen konnten Hobbykünstler ihre Lieblingswerke für die Schau in der Städtischen Galerie abgeben. 110 Exponate kamen zusammen. Erwartungsgemäß handelt es sich in erster Linie um Malerei (83), wenig Grafik (3), einige Plastiken (13) und sehr schöne Fotografien (11). Von letzteren hätte Iris Brüdgam mehr erwartet.

„Es ist ein so wunderbare Vielfalt, wie es kaum zu erwarten war“, schwärmt Barbara Zucker vom Stadtarchiv. Landschaften und Architektur, Menschen und auch viele Tiere haben die Hobbykünstler, die zu einem großen Teil aus Güstrow, aber auch aus Mühl Rosin, Hoppenrade, Bützow und Gnoien kommen, gemalt.

Heidemarie Böser (73) malt schon seit vielen Jahren. „Ich bin so froh, dass endlich mal jemand auf die Idee einer solchen gemeinsamen Ausstellung von Laienkünstlern gekommen ist“, sagt die Güstrowerin, deren Bild die Nr. 100 trägt. Sie besucht den Malkursus von Henning Spitzer. Der Güstrower Künstler habe all seine Kursteilnehmer ermuntert bei der Ausstellung mitzumachen.

Iris Brüdgam, die die Ausstellung kuratiert, ist froh, dass sie vom Kunsthaus Stellwände bekommt, damit auch alle Bilder in der Ausstellung ihren Platz finden. Die Schau in der Wollhalle wird vom 10. Juni bis zum 3. September in den Genres Malerei, Grafik, Plastik und Fotografie zu sehen sein. Keine Jury, sondern die Besucher werden über die Vergabe von Preisen in diesen vier Kategorien entscheiden.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Mai.2017 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen