Freizeitbad Oase : 11. Auflage für Güstrower Oase-Sport- und Spaßtag

Beim Sponsorenlauf geben immer alle das Beste.
Beim Sponsorenlauf geben immer alle das Beste.

Beginn Sonnabend 9 Uhr - Sponsorenlauf des Fördervereins der Fritz-Reuter-Schule ein Höhepunkt.

svz.de von
11. Mai 2017, 05:00 Uhr

Der 11. Oase-Sport- und Spaßtag findet am Sonnabend ab 9 Uhr auf dem Freigelände des Güstrower Freizeitbades statt. Er ist wie immer in den vergangenen Jahren mit dem Sponsorenlauf des Fördervereins der Fritz-Reuter-Grundschule verbunden. Oase und Förderverein, die diese traditionelle Veranstaltung organisieren, bieten ein sportlich-musikalisch-spielerisches Programm.

„Es wird eine runde Sache“, ist sich Oase-Betriebsleiter Frank Schlatz sicher. Der Verein freut sich, dass an dem Tag wieder in ungezwungener Runde Kinder, Eltern, Großeltern und Lehrer zusammenkommen. Zur Einstimmung gibt es für alle Teilnehmer und Besucher Massen-Zumba mit Hypoxy, ein Gesundheitstraining zur Steigerung der körperlichen und mentalen Fitness. „Das passt doch gut zu einem Sporttag“, meinen Frank Schlatz und Dana Kowalzik, Vorsitzende des Fördervereins. Danach geht es aber gleich in die Vollen, der Sponsorenlauf startet. Gelaufen wird um einen Wanderpokal, aber vor allem pro 200-Meter-Runde um Geld für den Verein bzw. die Schüler und die Schule. Der Verein will auf Wunsch der Kinder eine Nestschaukel für den Schulhof kaufen. Die Vereinsmitglieder sind sich sicher, dass sie das Geld zusammenbekommen. Im vergangenen Jahr wurden mit 4053 Runden 1755 Euro erlaufen. Den Wanderpokal holte die Klasse 3b mit 745 Runden. Mit der Summe wurden der Schulsong komponiert und eine neue Zeile mit Herd und Backofen für die Schulküche bezahlt. Aber der Verein hilft auch bei kleineren Dingen. „Wir haben z.B. spontan die Hefte für die Fahrradprüfung gekauft, die sonst die Eltern hätten bezahlen müssen“, sagt Dana Kowalzik.

Wer läuft, erhält ein Freilos für die Tombola, die seit Beginn zum Güstrower Sporttag gehört. Als Hauptpreis winkt ein Fahrradgutschein. Bescheidener fällt in diesem Jahr die Beteiligung der Sportvereine aus. Zwei Güstrower Segelvereine haben sich angemeldet und lassen ihre Boote im Außenbecken ins Wasser. „Das passt doch prima zu unserer Oase und zu dem Sporttag“, meint Frank Schlatz.

Da unsere Zeitung dem Sport sehr verbunden ist, ist die SVZ mit einem Stand vertreten. Silke Wiese, Mitarbeiterin der SVZ-Geschäftsstelle: „Wir bringen unsere Fotowand mit der SVZ-Titelseite mit, haben ein Rätsel für Kinder, bei dem sie unsere Maskottchen Piet und Paula gewinnen können, und wir lassen die Besucher schätzen, wie groß wir einen Zeitungsturm gestapelt haben.“

Die Oase organisiert an dem Tag im Bad ein Neptunfest. Alle Läufer können sich mit einem abgestempelten Laufpass für fünf Euro ohne Zeitbegrenzung im Bad vergnügen. Wer Hunger hat, den erwartet Leckeres vom Grill.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen