Mit dem Verkauf der Sterne, die an die Opfer der Nazis errinnern sollen, wollen Katharina Reinke (l.) und Karen Larisch von der AG „Gedenken“ den Bau des Dokumentationszentrums für die Güstrower Juden mitfinanzieren.  Fotos: Jens Griesbach
Güstrow :

Viele Sterne für jüdisches Zentrum

Dokumentationszentrum zur Geschichte der Güstrower Juden geplant - Schandfleck in Neukruger Straße soll weg


Messenger-Service


Social

Weitere Singles in in deiner Region suchen, finden und kennenlernen:

Bild des Tages Mehr Bildergalerien