Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Strassenübergabe Zweiter Abschnitt Kreisstraße saniert

Von SVZ | 21.12.2017, 21:00 Uhr

Strecke zwischen Karow und Käselow übergeben - Nächstes Jahr folgt Ausbau des Abschnittes zwischen Karow und Strenz.

Landrat Sebastian Constien hat in dieser Woche den zweiten sanierten Abschnitt der Kreisstraße GÜ18 übergeben. Zwischen Karow und Käselow ist die Fahrbahn auf 1,6 Kilometern Länge erneuert worden, informiert die Kreisverwaltung.

Die Straße wurde in Asphalt in einer Breite von 5,50 Metern neu hergestellt. „Sie ist jetzt sehr gut befahrbar und verkehrssicherer“, versichert der Landrat. Bankette und Entwässerungsanlagen wurden ebenfalls neu gestaltet. Gebaut wurde in der Zeit von Oktober bis Dezember. Rund 900 000 Euro fließen insgesamt für diesen Bauabschnitt, davon fördert das Land Mecklenburg-Vorpommern rund 50 Prozent.

Erst im September war ein erster Abschnitt der Kreisstraße GÜ 18 zwischen Hohen Sprenz, Siemitz und Käselow ausgebaut worden. Nachdem diese 4,5 Kilometer lange Trasse fertiggestellt worden war, konnte der zweite Abschnitt in Angriff genommen werden. Schon auf dem ersten Abschnitt dieser über Jahre desolaten Straße waren 1,5 Millionen Euro investiert worden.

Ab kommenden Jahr folgt dann der Ausbau des Abschnittes zwischen Karow und Strenz. In den folgenden Jahren soll zudem die Ortslage Karow erneuert werden, informiert der Landkreis weiter.