Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Polizeireport Schüsse in Laage: Polizei umstellt Haus

Von RMAI | 21.02.2019, 15:34 Uhr

Zwei Schüsse sorgen für großes Polizeiaufgebot in der Laager Bahnhofstraße – was war passiert?

Helle Aufregung gestern Vormittag in Laage. Gegen 9 Uhr erschien ein größeres Polizeiaufgebot von einem Wohn- und Geschäftshaus in der Bahnhofstraße. Der Polizei war mitgeteilt worden, dass in einer Wohnung zwei Schüsse gefallen sein sollen. Die Polizei rückte mit vier Streifenwagen an und umstellte das Haus. Streifenbeamte in Schutzausstattung gingen in Stellung.

Zum Äußersten kam es nicht, weil der Bewohner in dem Moment von allein auf die Polizei zuging. Er erklärte, dass er auf dem Balkon der Wohnung mit einer Schreckschusspistole geschossen hätte, wohl um Vögel zu verscheuchen. Bei der anschließenden Durchsuchung wurde die Schreckschusspistole sichergestellt. Gegen den 52-jährigen Mann wird wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Er wurde durch Beamte der Kripo Bützow vernommen und anschließend wieder entlassen.