Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Warin Schloss Hasenwinkel trotzt der Krise

Von Michael Beitien | 20.02.2010, 01:57 Uhr

Die Finanzkrise hat Hasenwinkel noch nicht erreicht.

Entgegen dem rückläufigen Trend der Tagungsbranche in großen deutschen Städten blieb das Geschäft in dem kleinen mecklenburgischen Dorf bei Warin im Vorjahr zumindest unverändert. Für 2010 plant das Tagungshotel Schloss Hasenwinkel mit einem geringeren Budget, wie der Chef Mario Schomber erklärte. Von den 32 Mitarbeitern werde niemand entlassen oder in Kurzarbeit geschickt.

"Viele Kunden haben 2008 das Budget für 2009 geschrieben und die Veranstaltungen durchgezogen", so Schomber. Vermutlich habe sich auch das in MV günstigere Preis-Leistungs-Verhältnis ausgewirkt, dass manche Firmen ihre Tagungen aus Hamburg heraus und nach Hasenwinkel hinein verlegt haben. Schomber weiß, dass die Tagungsbranche in der Hansestadt im Vorjahr einen Einbruch um elf Prozent vermeldete.

Viele Firmen suchen für Seminare absichtlich die Entfernung zur Großstadt. Abgeschiedenheit und Ruhe, wie sie in Hasenwinkel zu finden sind, seien gerade dann von Vorteil, wenn es um Teambildung geht, so Schomber. Für die Trainer sei es am nächsten Morgen schwierig, wenn ihre Kursteilnehmer in der Nacht zuvor auf dem Kiez waren. In Hasenwinkel können dagegen auch die Abende genutzt werden, um Probleme zu besprechen.

In diesem Jahr rechnen die Hasenwinkeler trotz dieses Vorteils dennoch mit weniger Tagungsgästen. "Einige Unternehmen haben einen Großteil der Weiterbildung gestrichen", weiß Schomber. Wobei er natürlich nicht böse sei, wenn es 2010 besser läuft als erwartet.

Das Tagungshotel hat sich etabliert. Zwischen 8000 und 10 000 Tages- und Übernachtungsgäste werden pro Jahr gezählt. Zu einem wichtigen Standbein haben sich Hochzeiten entwickelt. Im Vorjahr gab es 45 Trauungen in Hasenwinkel. Der Großteil der Paare feiert anschließend im Schloss bzw. im Marstall. Auch für dieses Jahr gebe es bereits gute Vorbuchungen, so Schomber. Die Heiratswilligen kommen auf Empfehlung oder waren selbst einmal Gast auf einer Feier in Hasenwinkel. Im vergangenen Jahr kam ein Hochzeitspaar aus Barcelona, in diesem Jahr hat sich eins aus der Schweiz angemeldet. In den meisten Fällen hat aber zumindest ein Partner seinen Stammbaum in Nordwestmecklenburg.

Zur Bekanntheit von Hasenwinkel tragen die Konzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern bei. Neben musikalischen Leckerbissen im Schlossrestaurant gab es im Vorjahr erstmals auch eine Opern-Gala im Park mit rund 1500 Zuschauern. Für diesen Sommer haben die Festspiele die zweite große Open-Air-Veranstaltung angekündigt. Am 4. Juli sind Trompeter zu erleben. Alle vier Festspielkonzerte sind in der tagungsarmen Zeit im Juli und August, erklärt der Hoteldirektor.

Seit fünf Jahren gibt es im Dezember auch ein attraktives Angebot für Jazz-Fans im Schloss mit dem dänischen Ensemble Vestre Jazzvaerk. Dafür müssen die Hasen winkeler keine Werbung

machen. Im Vorjahr brachte die Band einen Fan-Club mit 65 Leuten aus Dänemark gleich mit. In diesem Jahr gibt es neben der Dezember-Veranstaltung ein zusätz liches Event. Vom 30. April, einem Feiertag in Dänemark, bis zum 2. Mai musizieren Vestre Jazzvaerk und Lisa Bentzen auf Schloss Hasenwinkel.