Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Güstrow Klinikum bestätigt Corona-Fall

Von Eckhard Rosentreter | 16.04.2020, 05:00 Uhr

Der in Bad Wilsnack ansässige KMG-Konzern bestätigte gestern SVZ-Erkenntnisse von einem am Güstrower Krankenhaus aufgetretenen Corona-Fall.

„Es stimmt, dass eine Person, die an unserem KMG-Klinikum Güstrow in der Radiologie arbeitet, positiv auf Sars-CoV2 getestet wurde. Sie hat sich nicht im Klinikum, sondern im privaten Umfeld mit dem Virus infiziert“, korrigiert Pressesprecher Franz Christian Meier eine am Vortag noch anders lautende Mitteilung. Der positiv getesteten Person gehe es gut, sie sei in häuslicher Quarantäne. Alle Kontaktpersonen im Haus seien dem Unternehmenssprecher zufolge ermittelt und inzwischen zweimal getestet worden – immer mit dem Ergebnis „negativ“.

Der Landkreis hatte auf SVZ-Anfrage den Ansteckungsfall einer Mitarbeiterin am Güstrower Klinikum vom 8. April bestätigt. Ursache für den „Informationsfehler“ am Dienstag sei ein Missverständnis in der internen Kommunikation gewesen, erklärte KMG-Sprecher Meier gestern. Die Arbeit im Güstrower Krankenhaus laufe ohne Einschränkungen. Stationäre Covid-19-Patienten gebe es derzeit nicht.

Die aktuellen Daten aus dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) sahen auch gestern im Landkreis Rostock keinen neuen Infektionsfall am neuartigen Corona-Virus. Jedoch wurde gestern ein weiterer Todesfall gemeldet: Eine 84-jährige, vorerkrankte Frau sei mit dem Virus gestorben.