Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Güstrow „Kindermahlzeit To Go“ verlängert

Von Christian Menzel | 02.05.2020, 05:00 Uhr

Etwa 60 Kinder mit warmen Mahlzeiten versorgt, Tendenz steigend.

Das vor zwei Wochen gestartete DRK-Projekt „Kindermahlzeit To Go“ erfreut sich reger Nachfrage. Etwa 60 Kinder erhalten unter anderen in den Kitas „Bärenhaus“ und „Südlichter“ in Güstrow über eine Art „Drive in“ warme Mahlzeiten. „Und die Nachfrage steigt, weswegen wir uns entschlossen haben, das Projekt bis zum 15. Mai zu verlängern“, sagt Johanna Dittmann, die für die Verbandskommunikation zuständig ist. Immer mehr würden auch Geschwisterkinder angemeldet, die nicht in den Einrichtungen betreut werden. Um die Abrechnung dieser zusätzlichen Leistungen zu gewährleisten, werden Eltern gebeten, bei der Bestellung die Bildungskartennummer anzugeben oder andere Daten zu hinterlegen. Bestellungen über die kostenfreie Telefonnummer 0800  000 74 73.

Mandy Rossow nutzt das Projekt von Anfang an. „Ich habe vier Kinder, zwei davon Erstklässler. Da ist dieses Projekt eine große Hilfe für mich“, sagt sie. Die Kinder versichern unisono: Es schmeckt lecker.

Unterdessen steigen die Kinderzahlen in den Kitas wieder an. „Zu Beginn der Notfallbetreuung hatten wir zehn Kinder. Später erhöhte sich die Zahl auf 23, während in dieser Woche 38 Kinder die Einrichtung besucht haben. Und ab Montag erwarten wir 53 Kinder“, sagt Kathrin Lüdecke vom „Bärenhaus“.