Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Volkhochschule Herbstsemester startet mit rund 150 Kursen

Von rmai | 26.08.2015, 05:45 Uhr

Schulanfang am 31. August auch bei der Volkshochschule

Mit den gewohnten Schwerpunkten Politik-Gesellschaft-Umwelt, Kultur und Gestalten, Gesundheit, Sprachen sowie Arbeit und Beruf startet die Volkshochschule in der nächsten Woche in das Herbst/Winter-Semester. Bis Ende Januar starten um die 150 Kurse. Hinzu kommen Vorträge. Das eine oder andere Angebot kann noch hinzu kommen, informiert Petra Zühlsdorf-Böhm von der Kreisvolkshochschule am Regionalstandort Güstrow und nennt Deutschkurse für Flüchtlinge als ein Beispiel.

Mit der Eröffnung einer Ausstellung über das Schriftstellerpaar Erwin und Eva Strittmatter am 19. September soll so einer Art offizieller Auftakt des Herbst/Winter-Semesters gegeben werden. Eva Rimkus-Beseler, die das Schriftstellerpaar über 40 Jahren in persönlicher Verbundenheit begleitete, zeigt Fotografien, die viele Geschichten erzählen. Im ganzen Haus werden die Bilder zu sehen sein.

Im Bereich der Sprachen sind die Kurse Plattdeutsch sowie Latein für Amateure neu im Programm. Dabei gehe es nicht um das kleine oder große Latinum, sondern eher um ein Kennenlernen der alten Sprache oder eine Auffrischung vorhandener Kenntnisse betont Zühldorf-Böhm.

Im Bereich Gesundheit sieht die Volkshochschul-Mitarbeiterin die „Kochabteilung“ in der Entwicklung. Stichpunkte sind hier u.a. die wilde Küche (kochen mit Wildpflanzen) und Kochkurse für Veganer. In der Abteilung „Bewegung“ herrschen bisher die Frauen als Kursteilnehmer vor. Da sich augenscheinlich kein Mann in einen Salsa-Aerobic-Kursus verirrt, bietet die Volkshochschule erstmals einen Kursus Männerfitness an. Ein Versuch sei es wert, betont Zühlsdorf-Böhm. In dem Kursus werde auf jegliche komplizierte Geräte verzichtet. Rückbesinnung auf Bank und Medizinball sind stattdessen angesagt.

Wieder im Angebot sind Vorträge zur Weiterbildung für Tagespflegepersonen und ein Anpassungslehrgang zum Staatlich anerkannten Erzieher, ebenso wie Buchführungskurse und die Meisterausbildung. Für alle, die den PC und das Internet professioneller nutzen möchten gibt es ebenfalls viele Kurse.

Mal- und Töpferkurse gehören neben Schmuckgestaltung und Batik ebenso zum Semesterprogramm wie der offenen Gesprächskreis Denkmalpflege. Hier eröffnet Gisela Scheithauer den Reigen mit ihrem Vortag über St. Gertruden.

Fortsetzen will die Volkshochschule ihre Bemühungen in Bützow, Teterow und Laage. „Es ist uns einfach wichtig“, betont Zühldorf-Böhm und wünscht sich, dass die Kursangebote Interesse finden. Die Themen Internet und Fotografie wolle man beispielsweise in Bützow und Teterow anbieten.

Rund 50 Kursleiter und Referenten werden im kommenden Semester für die Volkshochschule tätig sein. Fortgesetzt werde in Güstrow auch die Zusammenarbeit mit Vereinen und Verbänden. Zühlsdorf-Böhm nennt die Goethegesellschaft und den Nabu.

Kontakt: www.vhs-guestrow.de, Telefon 03843/684032 oder vhs-guestrow@t-online.de