Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

fussball GSC-Knirpse gewinnen eigenes Turnier

Von ANNS | 08.02.2014, 06:00 Uhr

In ihrem ersten großen Turnier gewannen die kleinsten Kicker des Güstrower SC

Einen starken Tag erwischten die GII-Junioren des Güstrower SC bei ihrem eigenen Fußball-Hallenturnier. Beim Wettkampf für Kinder des Jahrgangs 2008 und jünger dominierten die Gastgeber deutlich und sicherten sich mit 15 Punkten und 15:1 Toren den Sieg. Auf Rang zwei, mit bereits fünf Punkten Abstand, folgte Dynamo Schwerin vor Nordost Rostock.

Da sich beim wöchentlichen Training der jüngsten Kicker nicht selten um die 30 Kinder tummeln und die ersten Schritte im Vereinsfußball unternehmen, entschloss sich der GSC, auch den jüngeren unter ihnen in der GII bereits erste Trainings- und Spielpraxis zu ermöglichen.

Gleich zum Auftakt untermauerten die Schützlinge von Trainerin Sandra Irmer gegen den TSV Bützow ihre Ambitionen und spielten fast ausnahmslos in der gegnerischen Häfte. Der 3:0-Erfolg hätte sogar noch weitaus höhe ausfallen können, doch ein guter TSV-Keeper sowie fehlendes Zielwasser der GSC-Knirpse verhinderten weitere Treffer.

Los wie die Feuerwehr legten die Güstrower auch gegen den FSV Rühn, den sie beim 4:1-Sieg klar dominierten. Dass es für Vier- und Fünfjährige manchmal noch schwer ist, sich in der zehnminütigen Spielzeit ganz auf den Fußball zu konzentrieren, bekamen übrigens die Randbützower zu spüren. Kurz vor dem Abpfiff standen da urplötzlich nur zwei der fünf Feldspieler auf dem Parkett, sodass sich auch die Güstrower dazu entschlossen, der Chancengleichheit wegen ebenfalls drei Spieler vom Feld zu nehmen. Dennoch bot der FSV dem Gastgeber einen tollen Kampf und fügte GSC-Keeper Jannis Kewitsch immerhin den einzigen Gegentreffer des gesamten Turniers zu.

Auch im Duell mit dem FSV Nordost Rostock merkte man den Güstrowern deutlich an, dass es für sie im Gegensatz zu vielen anderen Teams nicht das erste Turnier war. Im Verlauf der Hallensaison hatten sie gegen zumeist ältere Mannschaften Wettkampfpraxis sammeln können. Angetrieben von den stark aufspielenden Gino Schepler und Hugo Schuldt gewannen die Jungs souverän mit 4:0.

Damit hatte der GSC vor dem vorentscheidenden Spiel gegen Schwerin eine gute Ausgangsposition. Hier wurden die kleinen Güstrower erstmals richtig gefordert, behielten dank des goldenen Treffers von Hugo Schuldt jedoch die Oberhand und machten den Turniersieg bereits ein Spiel vor dem Ende perfekt.

Doch auch im abschließenden Duell mit dem FSV Malchin wollten sich die Barlachstädter nicht lumpen lassen und gewannen u.a. durch zwei schöne Treffer von Max Möntmann mit 3:0.

Da es für alle Kinder bei der Siegerehrung Medaillen und Süßigkeiten gab, spielte die Endplatzierung spätestens zu diesem Zeitpunkt nur eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger als die Ergebnisse war an diesem Tag die Möglichkeit, die im Training erlernten Fähigkeiten im Wettkampf anzuwenden und Erfahrungen zu sammeln.

GSC: Jannis Kewitsch – Luiz Antes, Nick Hoffmann, Gino Schepler (4 Tore), Toni Freiknecht (3), Hugo Schuldt (6), Max Möntmann (2), Jonas Brückner