Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Video: Unfall auf B103 bei Hoppenrade Drei Verletzte und Vollsperrung nach Vorfahrtsfehler

Von Stefan Tretropp | 29.12.2016, 14:25 Uhr

Zwei Schwer- und ein Leichtverletzter bei Kollision zweier Autos - zwei Helikopter landen an Unglücksstelle

Auf der Bundesstraße 103 in der Nähe von Hoppenrade (Landkreis Rostock) hat sich heute Mittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Wie die Polizei erklärte, stießen am Abzweig nach Kirch Rosin zwei Autos aufgrund eines Vorfahrtsfehlers zusammen. Die tragische Bilanz: Zwei Menschen wurden schwer, einer leicht verletzt. Zu dem Unglück kam es nach Angaben der Einsatzkräfte gegen 12.20 Uhr.

Der ältere Fahrer eines Mercedes wollte nach ersten Erkenntnissen vom Abweig Kirch Rosin auf die B 103 einbiegen, übersah dabei allerdings einen von links kommenden Nissan, der Vorfahrt hatte. Der Fahrer des Nissans leitete zwar noch eine Vollbremsung ein, konnte den Zusammenstoß mit dem Mercedes allerdings nicht mehr verhindern.

Ein Auto begann nach der Kollision zu qualmen, weshalb neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr zum Einsatz kam. An der Unfallstelle landeten zudem zwei Rettungshubschrauber. Der Unfall verursachende Fahrer sowie ein weiterer Insasse im Mercedes wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der Nissan-Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Einer der Schwerverletzten wurde mit dem Intensiv-Transporthubschrauber "Christoph Rostock" in den Schockraum der Uniklinik nach Rostock gebracht.

Die Strecke blieb während der Unfallaufnahme und Bergung der beiden Unfallautos voll gesperrt. Die Ermittlungen wurden von der Polizei aufgenommen.