Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Güstrow Das Sams ist zurück

Von Redaktion svz.de | 28.09.2013, 03:08 Uhr

Das Mecklenburgische Landestheater Parchim gastiert mit seiner Inszenierung "Am Samstag kam das Sams zurück" morgen um 16 Uhr und am Montag um 10 Uhr im Ernst-Barlach-Theater Güstrow.

Eine fantasievolle Inszenierung, die in der Hand von Michael Jurgons lag, erwartet die großen und kleinen Zuschauer.

Weil am Sonntag die Sonne scheint, am Montag Herr Mon (Carl M. Pohla) zu Besuch kommt, am Dienstag Dienst ist und am Mittwoch Wochenmitte, weil es am Donnerstag donnert und am Freitag frei gibt - deswegen, aber auch nur deswegen kommt am Samstag das Sams (Marlene Eiberger) zurück, jenes kleine rüsselnasige Wesen mit den roten Stachelhaaren, das der brave Herr Taschenbier (Andreas Flick) gleich beim ersten Besuch so lieb gewonnen hat. Zum Glück hat es sich überhaupt nicht verändert, das Sams, nur dass es sich jetzt auch auf komplizierte Wunschmaschinen versteht, und Herrn Taschenbier schließlich hilft, selbst für die Erfüllung seiner Wünsche zu sorgen. Währenddessen werden sie von zwei Polizistinnen gejagt, die Herr Lürcher aufgehetzt hat. Dann landen sie noch in einem vornehmen Esslokal und auf einer einsamen Insel ohne Krankenhaus. Tempramentvoll und sangesfreudig präsentiert sich das Ensemble des Mecklenburgischen Landestheaters Parchim und jeden in den Bann nehmen.