Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Güstrow Ausschuss kritisiert Folgekosten

Von grie | 17.01.2019, 05:00 Uhr

Einverstanden erklärten sich die Mitglieder des Kulturausschusses der Güstrower Stadtvertretung mit der Einrichtung eines Wifi-Hotspots in der Sport- und Kongresshalle.

Über ein EU-Förderprogramm soll dieser neue Hotspot mit freiem Internet für alle Besucher der Halle installiert werden (SVZ berichtete). Nicht einverstanden waren die Ausschussmitglieder allerdings mit den Folgekosten, die von der Stadt getragen werden müssen. „150 Euro im Monat scheinen mir deutlich zu hoch“, sagte Hans-Georg Kleinschmidt, Vorsitzender des Ausschusses. Er forderte, die Höhe der Folgekosten noch einmal zu überprüfen. Denoch sei die Sport- und Kongresshalle der geeignete Ort für einen Hotspot.