zur Navigation springen
Lokales

21. November 2017 | 20:25 Uhr

Grünes Licht für Millionen-Investition

vom

svz.de von
erstellt am 25.Okt.2010 | 09:43 Uhr

Dechow | Für den Bau einer Gläsernen Bio-Molkerei in Dechow ist eine entscheidende Hürde genommen worden. "Der Kaufvertrag ist abgeschlossen. Wir werden versuchen, das Vorhaben schleunigst voranzubringen", sagte gestern die Geschäftsführerin der Gläsernen Meierei GmbH, Dr. Kirsten Böhmann. Dieses Unternehmen will in dem kleinen Dorf im Biosphärenreservat Schaalsee bis zu 50 Arbeitsplätze schaffen. Dafür soll auf einem ehemaligen LPG-Stützpunkt eine Manufaktur entstehen, in der Besucher alles erfahren können, was sie schon immer über die Herstellung von Milch, Butter und Käse wissen wollten. Veranschlagte Investitions kosten: rund zwölf Millionen Euro.

"Wir hoffen, dass wir im Frühsommer mit dem Bau in Dechow starten können", sagte Kirsten Böhmann weiter. Nach ihren Angaben sicherte sich das Unternehmen durch den Abschluss des Kaufvertrags den avisierten Standort. Er befindet sich am westlichen Ortseingang. Dort sind neben der Gläsernen Molkerei auch ein Hofladen, ein Bistro, ein Themengarten, Schauweiden, ein grünes Klassenzimmer und ein Spielplatz angedacht. Die Gemeine Dechow hat dem Investor bereits weitestgehend den Weg geebnet. "Es sind alle Beschlüsse gefasst, damit die Gläserne Molkerei ihr Vorhaben relativ zügig realisieren kann", sagte gestern der stellvertretende Rehnaer Amtsleiter Bernd Karnatz. Amtsvorsteher Andreas Spiewack bezeichnete die Investition als Gewinn für die Region. "Schulklassen können bald auch in Dechow sehen, dass Milch nicht aus dem Supermarkt kommt", so Spiewack.

Eine Tochtergesellschaft der Upahler Gläsernen Meierei GmbH hatte Anfang dieses Jahres im brandenburgischen Münchehofe eine Schaumolkerei eröffnet. Diese wurde in der vergangenen Woche in dem bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" ausgeszeichnet. Zur Begründung hieß es: Die Gläserne Molkerei leiste einen wichtigen Beitrag, um vor allem Kindern, Prozesse der Bio-Milchverarbeitung wieder vertraut zu machen. Eine zweite Manufaktur dieser Art soll nun in Dechow entstehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen