Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Goalball Hansa ist Deutscher U19-Meister

Von Reno Tiede | 17.06.2019, 16:33 Uhr

Der Rostocker GC schlägt im Endspiel LE Sport Leipzig mit 8:4. Julian Bleifuß wird als wertvollster Spieler geehrt.

Der Rostocker GC Hansa richtete in Marlow die Deutsche U19-Meisterschaft im Goalball aus. Die besten sechs deutschen Nachwuchsteams spielten um die Schale, die der Gastgeber nach dem 8:4-Finalsieg über LE Sport Leipzig in die Höhe reißen durfte.

Viele Trainingsstunden, Videoanalysen, Gespräche, Vorbereitungsturniere und Trainingslager hatte der Club investiert, um sich auf seine zweite Teilnahme an einer Deutschen U19-Meisterschaft vorzubereiten. Wie schon beim ersten Mal bildeten Michelle Tiede (18), John Turloff (17), Julian Bleifuß (17) und Danny Maaß (19) das Aufgebot.

Doch die Vorzeichen machten wenig Mut. Nur eine Woche vor dem Saisonhöhepunkt zog sich John Turloff ein Loch im Trommelfell zu. Julian Bleifuß kämpfte noch bis zwei Tage vor dem Turnier mit einem grippalen Infekt, und bei Danny Maaß war nach einem Bruch eine Rippe schief zusammengewachsen, so dass ein Einsatz von ihm komplett fraglich war.

Dennoch konnten die Rostocker zum Auftakt des Projekts „Heim-DM“ nach ein paar Startschwierigkeiten den befreundeten VfL Blau-Weiß Neukloster mit 15:5 besiegen. Im weiteren Verlauf der Gruppenphase dominierten Titelverteidiger Leipzig und die Gastgeber. Den direkten Vergleich gewannen jedoch die Messestädter mit 4:2.

Im Halbfinale trafen der RGC Hansa als Gruppenzweiter auf den -dritten SSG Blista Marburg und Leipzig auf den SSV Königs Wusterhausen. Auch hier demonstrierten beide Teams ihre Dominanz. Die Sachsen schlugen die Brandenburger mit 9:1. Zu diesem Zeitpunkt sammelten die Ostseestädter schon wieder erste Kräfte, denn ihr Semifinale gewannen sie gegen Marburg beeindruckend mit 12:2 (Spielabbruch).

Bei der ersten Teilnahme an einer U19-DM waren die Goalball-Hanseaten im Halbfinale mit 2:12 an Leipzig gescheitert. Darauf folgten zwei weitere deutliche Niederlagen in der 2. Liga sowie eine knappe in den Play-offs. Nun standen sich beide Teams erneut gegenüber. Vor einer vollen Zuschauertribüne legte der RGC Hansa einen Gala-Auftritt hin. Das Team um Cheftrainer Mario Turloff und Co Reno Tiede zeigte in jeder Phase des Spiels seine Entschlossenheit und stürzte den alten Meister mit 8:4.

Nachdem die Rostocker im vergangenen Jahr die Bronzemedaillen erkämpften, haben sie sich nun nur acht Monate später zum Primus im deutschen Nachwuchs entwickelt.

Zudem wurde Julian Bleifuß zum „Most Valuable Player“ (wertvollster Spieler) des Turniers gekürt.