Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Radsport Mecklenburg-Vorpommern erstmals in der Rad-Bundesliga

Von Steffen Baxalary | 25.01.2019, 14:54 Uhr

Das Rostocker Bike Market Team hat die Lizenz erhalten und startet unter anderem auch auf dem Nürburgring

Mit dem Radsport lebt eine Traditions-Sportart in Rostock wieder auf. Neben dem PSV und dem Radsport-Verein Rostock gibt es seit neun Monaten auch den Veloclub, darüber hinaus das Bike Market Team. Seit acht Jahren existiert die Renngemeinschaft. Jetzt folgt der nächste große Schritt – der Gang in die Bundesliga.

„Wir wollen den Jungs eine Perspektive bieten und uns auf hohem Niveau beweisen. Zum ersten Mal startet eine MV-Mannschaft in der Bundesliga“, so Jörg-Wolf Gebauer, Sportlicher Leiter des Bike Market Teams, das vom gleichnamigen Fahrradgeschäft unterstützt wird.

Insgesamt stehen 14 Fahrer aus Norddeutschland unter Vertrag, davon acht aus MV. Zu der in Rostock beheimateten Mannschaft gehören auch drei Fahrer der U 23, so fordern es die Kriterien.

Einer von sechs Neuzugängen ist Adrian Rips (24). Er sammelte bereits Erfahrungen bei der deutschlandweiten Rennserie. 2018 wurde er 27. in der Gesamt-Einzelwertung. „Adrian ist ein sehr kompletter Fahrer. Er kann sprinten und Zeitfahren, kommt auch gut die Berge hoch. Um ihn herum haben wir ein Team aufgebaut, das konkurrenzfähig sein sollte. Unser Ziel ist es, Adrian in diesem Jahr in den Top 15 zu platzieren“, so Gebauer.

An der Bundesliga können bis zu 24 Mannschaften teilnehmen. Auf- und Abstiege gibt es nicht. Das Bike Market Team hatte sich um einen Platz beworben und erhielt vom Bund Deutscher Radfahrer die Lizenz. Die Liga besteht aus Kontinental- (unterste Profi-Klasse) und Elite-Amateur-Mannschaften, zu denen auch die Rostocker Renngemeinschaft

gehört. Zu absolvieren sind neun Tagesfahrten, die übers Jahr verteilt in ganz Deutschland stattfinden, u. a. auf dem Nürburgring. Dazu gehören Zeitfahren sowie flache und bergige Straßenrennen. Jedes Team wählt jeweils acht Fahrer aus, die an den Start gehen. Neben der Gesamt-Einzelwertung werden zum Saisonende auch der beste Sprinter, Bergfahrer und die beste Mannschaft ermittelt.

Das Bike Market Team startet aber nicht nur in der Bundesliga. Rund 30 weitere Rennen stehen im Kalender. Dazu zählt auch der Scanhaus-Cup am 27. und 28. April in Marlow.