zur Navigation springen
Lokales

12. Dezember 2017 | 22:52 Uhr

Gottesgabe liebt das Dorffest

vom
Aus der Redaktion der Gadebusch-Rehnaer Zeitung

Mehr als 300 Gäste feierten mit Stiefelweitwurf, Bierglasstemmen und einem unterhaltsamen Kulturprogramm

svz.de von
erstellt am 19.Jul.2016 | 01:00 Uhr

Schon vor der Wende war das Gottesgabener Dorffest eine von zwei „Pflichtveranstaltungen“ für die Region. Auch diesmal kamen einige hundert Gäste, um sich das Sommerfest im Park nicht entgehen zu lassen.

„Es ist das 29. Fest. Und jeder hat hier immer noch richtig Spaß“, erklärte Bürgermeisterin Bärbel Jürß. Sie habe das Fest schon zu DDR-Zeiten als hauptamtliche Bürgermeisterin organisiert und sei auch jetzt noch mit Herz und Seele dabei, sagte sie. „Allerdings versuche ich auch jedes Jahr eine hauptverantwortliche Person zu finden. Doch das gelingt mir nicht“, erzählte sie. Dafür seien aber zur Vorbereitung und zum Aufbau am Vorabend des Festes mehr als 40 Einwohner gekommen, um das Zelt aufzustellen oder den Festplatz herzurichten. „Das klappt kurioserweise ausgezeichnet. So macht es dann auch Spaß“, so die Bürgermeisterin.

Den hatten die vielen Gäste mehrere Stunden lang. Denn während es beim Stiefelweitwurf, dem Handtaschenwerfen für Frauen oder dem Bierglasschieben um die richtige Weite ging, war beim Schubkarrenrennen im Anschluss Schnelligkeit gefragt. „Der beste erhält Preise, die uns von Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden“, erklärte Bärbel Jürß und bedankte sich. Gleichzeitig zeigte sie sich auch über die immer zur Verfügung stehende Feuerwehr sehr erfreut. „Ohne sie geht gar nichts“, sagte sie und schaute sich am Nachmittag auch noch das Programm der Tanzgruppe des Gadebuscher Mädchentreffs an. „Um der Jugend am Abend auch noch etwas zu bieten, wird zu einer Live-Band getanzt. Das ist ein guter Abschluss“, meinte die Bürgermeisterin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen