zur Navigation springen

Neue Funsport-Anlage in Warnitz eröffnet am 26. Juni : Golfplatz im Champion-Test

vom

Der Weltmeister im Fußballgolf, Björn Baudy, kommt am Pfingstsonntag nach Schwerin, um auf dem Gelände der Zukunftswerkstatt die erste Fußballgolf-Anlage des Landes auszuprobieren.

svz.de von
erstellt am 09.Jun.2011 | 07:00 Uhr

Warnitz | Der Weltmeister im Fußballgolf, Björn Baudy, kommt am Pfingstsonntag nach Schwerin, um auf dem Gelände der Zukunftswerkstatt die erste Fußballgolf-Anlage des Landes auszuprobieren. Offiziell eröffnet wird sie am selben Tag wie die Damen-Fußball-WM eröffnet, nämlich am 26. Juni. Wer vorher schon sehen möchte, wie diese Mischung aus Minigolf, Golf und Fußball funktioniert, der darf übermorgen zugucken, wie sich der Champion anstellt.

Axel Höhn, Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt, erhofft sich von Björn Baudy noch letzte Tipps zu den Schwierigkeitsstufen und dem Zählsystem, den so genannten Score-Cards. Jede der 18 Bahnen erhält nämlich eine Par-Zahl, das ist die Anzahl der Schüsse, mit denen man den Ball übers Grün ins Betonloch kicken muss. Wer drüber liegt, bekommt Minuspunkte, wer es mit weniger Kicks schafft Pluspunkte. Landet der Ball außerhalb der markierten Bahn, gibt es ebenfalls Punktabzug.

Die 18 Rasen-Bahnen sind kurz gemäht, um sie herum wächst hohe Wiese, stehen Büsche oder Bäume, Schafe grasen friedlich nebenan. Die einzelnen Parcours tragen Namen wie Apachenhügel, Schlangengrube, Großer Stein, Ochsenauge oder Achterbahn und sind mit allerlei Schwierigkeiten gespickt. Mal muss um die Kurve gekickt werden, ein andermal geht es über Zäune, Hügel oder Sandbunker. Auch der Balltrichter vom alten Spielplatz am Franzosenweg hat in Warnitz eine neue Aufgabe gefunden, er ist der Endpunkt auf der Bonusbahn. Manchmal pfeift der Wind tüchtig über die Anlage und besonders breit sind die Bahnen nicht. "Hier ist Ballgefühl gefordert und nicht Bolzen", sagt Höhn, der hofft, dass sowohl Schweriner als auch Touristen Lust auf diesen Funsport haben. In Schweden hat Fußballgolf übrigens schon fast Volkssportcharakter, in Deutschland beginnt der Siegeszug erst jetzt. Nachdem sogar Stefan Raab Anfang Juni fernsehwirksam sein Glück als Fußballgolfer versucht hat, wird das Spiel vielleicht noch schneller noch mehr Freunde finden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen