zur Navigation springen
Lokales

23. August 2017 | 21:43 Uhr

Gnemern: Hanfzucht im Einfamilienhaus

vom

Bützow | Eine Hanfplantage im Wert von mehreren zehntausend Euro entdeckte die Polizei am Sonntag in einem Einfamilienhaus in Gnemern bei Bützow. "Eine vietnamesische Frau, die beim Eintreffen der Polizei aus dem Haus flüchten wollte, wurde vorläufig festgenommen", erklärt Polizeisprecher Volker Werner. Die Polizei war durch einen telefonischen Bürgerhinweis auf das Haus aufmerksam geworden. Beamte der Kriminalinspektion Rostock und des Bützower Reviers begannen daraufhin am Sonntagmorgen mit der Durchsuchung des Hauses. Offensichtlich diente das komplette Gebäude ausschließlich zur Aufzucht der Pflanzen und zur Gewinnung von Marihuana. "Alle Räume des Hauses, vom Keller bis zum Dachgeschoss, waren aufwendig für die Aufzucht der in Blumentöpfen stehenden Pflanzen und die Trocknung des Marihuanas ausgerüstet. Die Polizei stellte dabei 663 Hanfpflanzen sowie umfangreiches Zubehör zur Pflanzenaufzucht sicher", erklärt Werner. Der Besitzer des Eigenheimes sei bekannt.Die Durchsuchung der Räume dauerte bis in die Abendstunden. Der Marktwert der sichergestellten Drogen beträgt nach einer ersten Schätzung mehrere zehntausend Euro. Die Ermittlungen der Drogenfahnder der Polizeidirektion Rostock dauern an.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Sep.2010 | 11:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen